Platzhalter für Impressum oder so

© Konzertagentur Paul Lenz 2019

programm 2016/2017
ALEXANDER MELNIKOV KLAVIER  
KATEGORIEN PREISE SAALPLAN
Liszt-Berlioz Symphonie fantastique S 470 Claude Debussy Préludes II. Buch Programm-, Termin- und Besetzungsänderungenvorbehalten
“Beschleunigung auf einen Abgrund hin. Alexander Melnikov spielt Schubert, Brahms und Schostakowitsch, das ist ein herber Parcours. Denn es geht auch um die Frage, ob der Irrsinn der Welt überhaupt noch zu bändigen ist. Obwohl all diese Stücke eine wahnwitzige Virtuosität verlangen, ist hier mit Virtuosität kein Preis zu gewinnen. Denn sie ist immer nur das Vehikel, um kompliziert gedachte Klangfiguren verständlich zu machen. Das klingt in der Allerheiligen-Hofkirche nicht dürr artistisch, sondern wundervoll raumgreifend. Zumal auch der grandios intonierte Fazioliflügel selbst in der Höhe nie metallisch schrill klingt, sondern warm und weich. Die Tiefen sind klar und verlockend dunkel, sodass die Mittellage, die auf modernen Flügeln oft undurchhörbar massiv klingt, sich mühelos gegen die Außenstimmen behaupten kann.” (Süddeutsche Zeitung, November 2018)
TICKETS

© Konzertagentur Paul Lenz 2019

programm 2016/2017
ALEXANDER MELNIKOV KLAVIER  
KATEGORIEN PREISE SAALPLAN
Liszt-Berlioz Symphonie fantastique S 470 Claude Debussy Préludes II. Buch Programm-, Termin- und Besetzungsänderungenvorbehalten
“Beschleunigung auf einen Abgrund hin. Alexander Melnikov spielt Schubert, Brahms und Schostakowitsch, das ist ein herber Parcours. Denn es geht auch um die Frage, ob der Irrsinn der Welt überhaupt noch zu bändigen ist. Obwohl all diese Stücke eine wahnwitzige Virtuosität verlangen, ist hier mit Virtuosität kein Preis zu gewinnen. Denn sie ist immer nur das Vehikel, um kompliziert gedachte Klangfiguren verständlich zu machen. Das klingt in der Allerheiligen-Hofkirche nicht dürr artistisch, sondern wundervoll raumgreifend. Zumal auch der grandios intonierte Fazioliflügel selbst in der Höhe nie metallisch schrill klingt, sondern warm und weich. Die Tiefen sind klar und verlockend dunkel, sodass die Mittellage, die auf modernen Flügeln oft undurchhörbar massiv klingt, sich mühelos gegen die Außenstimmen behaupten kann.” (Süddeutsche Zeitung, November 2018)
TICKETS

© Konzertagentur Paul Lenz 2019

KATEGORIEN PREISE SAALPLAN
ALEXANDER MELNIKOV KLAVIER  
Robert Schumann Blumenstück op.19 Kreisleriana op. 16 Leoš Janáček Sonate 1. X. 1905 Sergej Prokofiew Visions fugitives op. 22 (Auswahl) Franz Liszt Réminiscences de Norma Programm-, Termin- und Besetzungsänderungenvorbehalten
TICKETS